ZIEL UND HINTERGRUND DES MAKEATHONS

Die Region Bonn/Rhein-Sieg verfügt über eine enorme Vielfalt an Forschungseinrichtungen, NGOs und Akteuren aus der Zivilgesellschaft, die sich mit Aspekten Nachhaltiger Entwicklung und des Guten Lebens auf globaler und lokaler Ebene befassen.

Arbeiten Forschungsinitiativen und NGOs mit der Zivilgesellschaft bisher nur eingeschränkt zusammen, ist es im Interesse der lokalen und globalen Nachhaltigen Entwicklung, dass eine solche Zusammenarbeit gestärkt und ein Wissens- und Ressourcenaustausch initiiert wird.

Vor diesem Hintergrund ist es Ziel des Makeathons, ähnlich dem Barcamp Format, konkrete Lösungen und Ideen zu entwickeln, mit dem Ziel, diese auch zu realisieren oder zu implementieren.

Hierzu sind alle Teilnehmer angehalten in einem Biete/Suche Format ihre Bedarfe und Ressourcen darzustellen.

Auch bietet die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ihre Ressourcen im Rahmen des Campus to World Projektes an, um bei der Umsetzung der im Rahmen des Makeathons entwickelten Projekte zu helfen.